DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Buchtipp zum Verreisen mit Kind: "Allein mit Kind unterwegs"

Buchtipp zum Verreisen mit Kind: "Allein mit Kind unterwegs"

19.06.2019. 14:16
(Kommentare: 1)

Nicht mehr lange, dann fangen die Sommerferien an ... Yeah. Und meine Bloggerkollegin Angela hat das perfekte Buch dazu geschrieben: "Allein mit Kind unterwegs". Der Ratgeber ist erst vor ein paar Tagen erschienen und wirklich toll für alle, die ohne erwachsene Begleitung mit dem Nachwuchs verreisen. Denn Angela hat ihre ganze Erfahrung aus 9 Jahren Allein-Reisen mit Kind hinein gepackt.

Die Journalistin und alleinerziehende Mama betreibt den schönen Reiseblog www.unterwegsmitkind.com  und daraus ist jetzt ihr aktuelles Buch entstanden. Der Ratgeber ist randvoll mit Tipps und Ideen für das Reisen allein mit Kind.

Was sind die besten Spiele unterwegs?

Was muss alles unbedingt mit ins Gepäck?

Wie lässt sich beim Reisen Geld sparen?

Diese und viele andere Fragen beantwortet Angela Misslbeck in ihrem Buch. Sie hat auch viele Checklisten hinzu gepackt, von der Reiseapotheke bis zur Auslandskrankenversicherung. Auch auf das Themen Mutter-Kind-Kuren und Weltreisen geht sie ein. "Allein mit Kind unterwegs" ist ein umfassender Ratgeber, sehr strukturiert und nützlich und gut zu lesen. Perfekt für alle Alleinerziehenden, die diesen Sommer mit ihren Kindern auf Tour gehen.

Camping mit Kind geht immer

Angela selbst liebt das Reisen mit ihrem neunjährigen Sohn. Sie lebt in Berlin und dort haben jetzt schon die Ferien angefangen. Natürlich ist Angela auch diesmal wieder unterwegs. Sie hat mir verraten, dass sie mit Kind das Camper-Leben sehr zu schätzen gelernt hat, obwohl sie das früher nie gedacht hätte. Und dass der teure All-inklusive-Urlaub auf Kuba überhaupt nicht entspannt war, weil ihr Sohn dort nicht zur Kinderbetreuung wollte (genau wie meiner übrigens vor ein paar Jahren auf dem Clubschiff Aida. Da war einfach nichts zu machen).

Ich kann Angela gut verstehen und finde Camping- und Ferienhausurlaube mit Kind auch am entspanntesten. "Weniger ist mehr. Das gilt fürs Gepäck genau wie fürs Programm", sagt die Autorin. Ihr Buch ist im "World for Kids"-Verlag erschienen und kostet 18 Euro.

Reisen mit Kind schafft Nähe

Angela schreibt auch: "Nie kommt ihr euch so nah wie in der Ferne. Nie seid ihr mit euren Kindern so verbunden wie auf einer gemeinsamen Reise." Weil man viele Dinge gemeinsam zum ersten Mal erlebt: Das erste Mal schnorcheln. Die erste türkische Pizza vom Hotelbuffet. Das erst mal Angeln am Campingplatz.

Sommer-Glück geht aber auch zu Hause

Für alle die diesen Sommer nicht wegfahren: Ich persönlich finde ja, dass auch zuhause  diese wunderbaren Momente entstehen können. Das habe ich gestern mit meinem Sohn hier bei uns im Freibad erlebt. Manchmal braucht es nur Wasser, einen Ball, ein bisschen Sonnenschein, dich und dein Kind. Und dann ist das Leben auch zuhause perfekt.

Ich wünsche euch allen da draußen wunderbare Sommertage und Sommerferien.

Ganz egal ob in Griechenland oder Gelsenkirchen.

Alles Liebe,

Christina

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von WAngela |

Liebe Christina,
Danke für diese schöne Besprechung! Es stimmt schon: Wenn man sich zuhause mal richtig Ziet nimmt, dann kann man auch da diese besonderen Momente erleben. Auf Reisen sind - zumindest gefühlt - es einfach mehr. ;-)
Liebe Grüße aus Korsika
Angela

Antwort von Christina Rinkl

Ja, das stimmt, Urlaub mit Kind ist immer etwas ganz Besonderes.

Dir und deinem Sohn tolle Momente auf Korsika - trotz der Hitze.

Viele Grüße,

Christina

Was ist die Summe aus 3 und 2?

Datenschutz

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@getrenntmitkind.de widerrufen.


Passende Beiträge

von Christina Rinkl (Kommentare: 3)

Anja ist die Mutter eines 7-jährigen Sohnes. Ich habe sie vergangenes Jahr in Holland kennengelernt. Dort hat sie mir ihren VW-Bulli „Paul“ gezeigt, und erzählt, dass sie sehr gerne und viel reist mit ihrem Kind. Aus ihren unzähligen Roadtrips, Kurzurlauben und Wochenend-Touren ist jetzt eine ganz lange Reise geworden. Seit Januar fahren die beiden mit ihrem Van durch Spanien und Portugal. Mehr dazu lest ihr hier:

von Christina Rinkl (Kommentare: 1)

Die Herbstferien sind vorbei, der graue November ist da und ich denke gerade ein wenig wehmütig zurück an die Kurztrips und Reisen, die ich dieses Jahr mit meinem Sohn unternommen habe. Ich habe hier ja schon einmal darüber geschrieben, wie anders Urlaub nach der Trennung sein kann. Ein Freund von mir hat dieses Jahr auch einen ganz besonderen Urlaub  gemacht. Er war mit seiner Tochter in Spanien – und seine Ex-Frau ist mitgekommen. Macht das Sinn? Kann das gut gehen? Lest selbst. Hier kommt sein Gastbeitrag:

von Christina Rinkl (Kommentare: 0)

Urlaub mit Kind ist anders nach einer Trennung. Aber er muss nicht unbedingt schlechter sein. Mein Sohn und ich hatten das Glück, im letzten Jahr zweimal mit den Großeltern verreisen zu können. Und es war einfach schön. Weil es die Familie zusammenschweißt. Den letzten gemeinsamen Urlaub mit meinen Eltern hatte ich zuletzt vor etwa 20 Jahren. Ich finde, eine Trennung ist ein guter Anlass, eine Reise mit den eigenen Eltern zu wiederholen. Zumindest, wenn man gerne Zeit zusammen verbringt und wenn sich alle Beteiligten an diese drei heiligen Urlaubs-Regeln halten:

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Diese Website verwendet Cookies. Durch den Besuch dieser Website bestätigt der Besucher die Kenntnisnahme zur Verwendung von Cookies auf der Website. Mehr Informationen
OK