DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Kategorien des Blogs

Kategorien


Beiträge mit ausgesuchter Kategorie

12. Nov 2019 / von Christina Rinkl

Bei einem Vortrag von Nora Imlau habe ich vor Kurzem Mira und Deva kennengelernt. Die beiden sind ein Paar und schreiben zusammen Elternratgeber. Ihr neustes Buch kann ich euch wirklich ans Herz legen, denn es bietet ganz viele praktische Tipps für den Umgang mit herausfordernden Situationen im Familienalltag. Hier kommen meine drei Lieblingstipps:

28. Okt 2019 / von Christina Rinkl

Am Wochenende war ich auf einer sehr inspirierenden Rednernacht für Frauen. Und die letzte von 12 Speakerinnen, die an diesem Abend die Bühne im Alten Pfandhaus der Kölner Südstadt gerockt hat, war die deutsche Schriftstellerin Romy Hausmann. Ihr Thriller-Debut „Liebes Kind“ ist Spiegel-Bestseller und hat dieses Jahr im Buchhandel eingeschlagen wie eine Bombe. In ihrem Vortrag hat Romy erzählt, wie sie 17 Manuskripte lang auf diesen Erfolg hingearbeitet hat, wie das als Alleinerziehende geklappt hat und warum sie an manchen Tagen nicht wusste, wie sie ihre Miete bezahlen sollte.

23. Sep 2019 / von Christina Rinkl

Seit ein paar Wochen steht dieser neue Ratgeber im Trennungs- und Scheidungsregal in den Buchhandlungen: „Trennungskinder – Wie Eltern und ihre Kinder nach Trennung und Scheidung wieder glücklich werden.“ Das selbsternannte „große Selbsthilfebuch“ verspricht in seinem Titel viel. Ob es das auch halten kann, erfährst du hier:

05. Aug 2019 / von Christina Rinkl

Vor ein paar Woch bin ich über dieses Buch hier gestolpert: "Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit". Ein kleines Büchlein, das auf wenigen Seiten erklärt, was sich gegen das dunkle Gefühl tun lässt. Eigentlich ein Kinderbuch. Ich finde, es passt auch optimal für Erwachsene. Weil Trauer eine Emotion ist, die wir oft von uns wegschieben. Gerade nach einer Trennung. Mehr zu dem Buch erfahrt ihr hier:

03. Jul 2019 / von Christina Rinkl

Wie kriegt man das gut hin - als Mutter oder Vater getrennt mit Kind? Wie lässt sich diese besondere Lebenssituation in etwas Positives verwandeln? Und wie schafft man es, sich selbst dabei nicht völlig zu vergessen? Genau darüber hat meine Blogger-Kollegin Silke ein sehr schönes Buch geschrieben. "Gut leben als Alleinerziehende - Schritt für Schritt-Anleitung in dein selbstbestimmtes und gutes Leben" ist der Titel.  Warum das gerade erschienene E-Book nicht nur für Trennungseltern lesenswert ist, steht hier: 

19. Jun 2019 / von Christina Rinkl

Nicht mehr lange, dann fangen die Sommerferien an ... Und meine Bloggerkollegin Angela hat das perfekte Buch dazu geschrieben: "Allein mit Kind unterwegs". Der Ratgeber ist erst vor ein paar Tagen erschienen und wirklich toll für alle, die ohne erwachsene Begleitung mit dem Nachwuchs verreisen. Denn Angela hat ihre ganze Erfahrung aus 9 Jahren Allein-Reisen mit Kind hinein gepackt. Mehr zu dem Buch erfahrt ihr hier:

24. Mai 2019 / von Christina Rinkl

Hannah und Jimmy trennen sich. Gemeinsam mit ihrer siebenjährigen Tochter Luca fliegen sie noch ein letztes Mal auf die griechische Insel Santorini, um dort ihr Ferienhaus zu verkaufen. Dabei kommen sich die Eltern wieder näher. Extrem nah. Zu nah für Luca. Denn die findet das gar nicht toll. Mehr zu diesem bildgewaltigen Film über eine Berliner Trennungsfamilie lest ihr hier:  

15. Mai 2019 / von Christina Rinkl

Manche Trennungen laufen friedlich ab. Bei anderen ist es schwieriger. Weil schon die Beziehung nicht einfach war. Zu diesem Thema sind in diesem Jahr zwei Bücher erschienen: „Deine Liebe war Gift“ und „Der Feind an meiner Seite“. Zwei Mütter berichten unter Pseudonym von ihrer Ehe mit einem destruktiven Partner. Sicher sind diese Geschichten keine typischen Trennungserfahrungen. Doch beide Bücher sind so fesselnd geschrieben, dass man sie beim Lesen kaum aus der Hand legen kann.

11. Feb 2019 / von Christina Rinkl

Sie ist eine, die es wissen muss. Helene Klaar ist knapp 70 und erfolgreiche Anwältin für Familienrecht aus Wien. Im Interview mit dem SZ-Magazin spricht sie darüber, warum Ehen aus ihrer Sicht am häufigsten scheitern. Sie findet: „Man kann nicht 40 Stunden arbeiten und daneben einen Haushalt führen und die Kinder unterhalten.“ Auch ihre Kollegin Ines Daun hat ein Buch mit Beziehungstipps geschrieben. Die Scheidungsanwältin aus Nürnberg ist überzeugt: „Den richtigen Mann kann frau erst finden, wenn sie von sich weiß, was sie wirklich will.“  

28. Jan 2019 / von Christina Rinkl

Schon lange habe ich beim Lesen nicht mehr so viel gelacht wie beim Durchblättern dieses wunderbaren Kinderbuchs: "Alles Familie" von Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl. Die Illustrationen sind einfach super gut. Und der Inhalt ist es auch. Im Buch wird fast jede Form von Familie gezeigt: Trennungsfamilien, Pflegefamilien, Wittwer mit Kind, Kinderdorfmütter und Adoptionsfamilien.

14. Jan 2019 / von Christina Rinkl

In den vergangenen Monaten habe ich viele starke Frauen getroffen. Dazu gehört auch Tanja Bräutigam aus Hürth. Sie hat vor einiger Zeit ihr erstes Buch veröffentlicht: „5 Wochen Rabenmutter – Wie ich nach dem Burnout wieder Kraft für mich und meine Familie fand“. Darin beschreibt die zweifache (und inzwischen alleinerziehende) Mutter, wie sie sich nach einem emotionalen und physischen Zusammenbruch eine Auszeit in einer Klinik genommen hat. Allein, ohne ihre Kinder. Wie sich diese Kur auf ihren Alltag ausgewirkt hat, hat mir Tanja in einem persönlichen Gespräch erzählt.  

14. Sep 2018 / von Christina Rinkl

Jetzt kommt so langsam der Herbst und damit wieder mehr Zeit für Bücher. Ich habe hier ja schon mal über Trennungsbücher für Kinder geschrieben und hier über das die neue, sehr offene und persönliche Trennungsbiographie „Single Mom“ von Caroline Rosales. Es gibt aber noch viel mehr gute Werke zum Thema. Das hier sind meine Top-Five:

24. Jul 2018 / von Christina Rinkl

Heute erscheint ein Buch, das ich in den letzten Tagen schon vorab lesen durfte und regelrecht verschlungen habe. Caroline Rosales ist 36, Redakteurin in Berlin und alleinerziehende Mutter zweier kleiner Kinder. Über ihre Trennung und die erste Zeit danach hat sie ein sehr persönliches Buch geschrieben. An vielen Stellen habe ich beim Lesen gedacht: Jawoll. Genau so ist es. Zum Beispiel bei diesen Textpassagen hier:

24. Mai 2018 / von Christina Rinkl

Es gibt ein Buch, das meinem Sohn die Zeit nach der Trennung erleichtert hat. Es heißt „Wir sind immer für dich da“ und er wollte es damals, in den ersten Monaten in unserer neuen Wohnung, immer wieder lesen. Dieses Kinderbuch ist nicht das einzige, das die Trennung der Eltern thematisiert.

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Diese Website verwendet Cookies. Durch den Besuch dieser Website bestätigt der Besucher die Kenntnisnahme zur Verwendung von Cookies auf der Website. Mehr Informationen
OK